Südwesten Irlands

Der Südwesten Irlands – Munster

Die Provinz Munster ist die südlichste Provinz der irischen Insel und beinhaltet die Grafschaften Cork, Waterford, Tipperary, Cork, Kerry und Clare. Die historische Provinz ist an drei Seiten von Wasser umspült, hier liegen Hafenstädte wie Cobh, dem letzten Anlegepunkt der Titanic, vor der Kollision mit dem Eisberg, auch der Hafen Rosslare, an dem die Fähren aus Le Havre und England ankommen, ist hier beheimatet. Südwesten Irlands weiterlesen

Garinish Island

Garinish Island auch Ilnacullin genannt, erreicht man am besten vom Dorf Glengarriff aus. Von hier aus gehen regelmäßig Boote auf die Insel, die ausschließlich aus Gärten besteht. Diese Gärten sind zwar künstlich angelegt, aber aufgrund ihrer Reichhaltigkeit und der Vielzahl der Pflanzen und der anschaulichen Gartenkultur auf jeden Fall sehenswert. Garinish Island weiterlesen

Glengarriff

Glengarriff liegt in der Grafschaft Cork. In der irischen Landessprache wird das Gebiet Gleann Garb genannt, was soviel wie „raues Tal“ bedeutet. Es handelt sich beim Glengarriff um ein kleines Dorf, in dem ca. 250 Menschen leben. Das Besondere an diesem Dorf ist die Tatsache, dass es in fast unberührter Natur liegt. Die Einwohner leben, bedingt durch die Nähe zum Meer und die Eingrenzung durch die Berge und Wälder ständig im Einklang mit der Natur. Glengarriff weiterlesen

Youghal

Die kleine Stadt Youghal liegt in der Grafschaft Cork an der Mündung des Flusses Blackwater und hat ca. 6.000 Einwohner. Die Gegend um Youghal bezeichnet sich selbst als „irische Riviera“ und dieser Eindruck kann auch durchaus entstehen, wenn man sich die wunderbaren Strände der Region ansieht. Youghal weiterlesen

Blarney Castle

Blarney Castle ist die wahrscheinlich berühmteste Burg in ganz Irland. Nicht nur, weil es sehr gut erhalten ist, die Innenräume ebenso sehenswert sind, wie das gesamte Gelände und wegen den vielen Gärten, die sich um Blarney befinden. Die meisten Touristen, die nach Blarney Castle kommen, suchen nur einen einzigen Stein auf, den „Stein der Beredsamkeit“. Blarney Castle weiterlesen

Killarney

Killarney ist eine Stadt in der Grafschaft Kerry und hat ca. 9.000 Einwohner. Die besondere Schönheit Killarneys macht nicht nur die Stadt mit den vielen, interessanten Sehenswürdigkeiten aus, sondern vielmehr lädt die gesamte Umgebung von Killarney, die Killarney Area, dazu ein, hier ein wenig länger zu verweilen. Darüber hinaus ist Killarney ein idealer Ausgangspunkt, um zum Ring of Kerry oder auf die Halbinsel Dingle zu kommen. Killarney weiterlesen

Dingle

Die Stadt Dingle auf der Dingle Peninsula in der Grafschaft Kerry wird von vielen Menschen als die schönste Stadt Irlands bezeichnet. Dies möchte vielleicht nicht unbedingt zutreffen, doch besitzt Dingle ein außerordentliches Flair und zeigt den Besuchern die alten irischen Traditionen. Dingle weiterlesen

Kinsale

Die kleine Stadt Kinsale liegt im County Cork in der Provinz Munster und ist von Cork aus sehr schnell zu erreichen. An Kinsale lässt sich sehr gut das Verhältnis zwischen den Engländern und Iren beschreiben. Die Stadt geriet im Jahre 1602 unter englische Verwaltung und bis zum Ende des 18. Jh. war es der irischen Bevölkerung gänzlich verboten, in dieser Stadt zu wohnen. Kinsale weiterlesen

Irland Kerry

Der Ring of Kerry liegt in der Provinz Munster. Ausgehend von Killarney zieht sich dieser Ring über die Halbinsel Kerry entlang. Der Kerry Ring ist eine sehr enge Panoramastraße, die sich ständig entlang des Wassers befindet. Fährt man ab Killarney südlich, so führt die Route anfangs am Kenmare River und an der Bellinskellings Bay entlang. Irland Kerry weiterlesen