Irland Kerry

Der Ring of Kerry liegt in der Provinz Munster. Ausgehend von Killarney zieht sich dieser Ring über die Halbinsel Kerry entlang. Der Kerry Ring ist eine sehr enge Panoramastraße, die sich ständig entlang des Wassers befindet. Fährt man ab Killarney südlich, so führt die Route anfangs am Kenmare River und an der Bellinskellings Bay entlang. Man sollte einen Abstecher zu den Skelling Islands machen, die man von hier aus gut erreichen kann. Weiter geht es dann in Richtung Norden an der Dingle Bay entlang bis nach Killorglin bis man dann wieder in Killarney ankommt. Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte die Straße auf jeden Fall im Urzeiger sind bewältigen: Busse dürfen die Strecke nur gegen den Urzeigersinn befahren, da die Straße so eng ist.

Irlands Kerry bietet als erste herausragende Sehenswürdigkeit den Killarne National Park und die Muckross Abbey. Der National Park umfasst das Gebiet um Killarney mit seinen großen Seen, einem großen Park und alten Herrenhaus. Die Muckross Abbey ist eine Ruine aus dem 15. Jh., die als eine der besterhaltenen Franziskanerabteien des Landes gilt. Weitere interessante Sehenswürdigkeiten sind zum Beispiel die Stone Circles in Lissivigeen, nach Killarney. Hier findet man 5 stehende Steine aus der Bronzezeit vor, die in dieser Form wirklich einzigartig sind.

Die berühmteste Touristenattraktion im Ring of Kerry ist sicherlich der Skelling Michael. Dieser große Felsen, der hoch aus dem Atlantik herausragt. Die Ruinen des einstigen Klosters von St. Michael sind über eine Steintreppe zu erreichen. Vor hier aus kann man zum einen die faszinierende Klosterruine besichtigen als auch einen wunderschönen Blick auf das Festland oder den Atlantik genießen.

Entlang dem Ring of Kerry wird man immer wieder auf Zeugnisse der Vergangenheit und auf erstaunliche Naturschauspiele stoßen. Eines davon ist sicherlich „Devil’s Punch Bowl“ die „Punschterrine des Teufels“. Es handelt sich dabei um einen tiefen Bergsee, der von 18m hohen Sandsteinen umsäumt ist. Der Bergsee wird gespeist vom Torc-Wasserfall. An der Dingle Bay befindet sich das Steinfort Leancanabuaile aus dem 9. Jh., das mit Treppen, Kammern und unterirdischen Räumen besonders sehenswert ist.

Für Touristen, die Cork besuchen ist der Ring auf jeden Fall ein Pflichtprogramm, neben einem Besuch Killarneys und z. B. der Bearra Halbinsel. Reisenswert!