Sprachreisen Irland Englisch lernen im Urlaub

Wir wollen auf dieser Seite Informationen zu einer möglichen Urlaubsform, der Sprachreise sammeln. Nichts ist praktischer als Nützliches mit dem Angenehmen zu verbinden. Der Sprachurlaub ist da eine gute Möglichkeit.

Das blumige Englisch der Iren, ist, nach deren eigener Aussage, das beste Englisch überhaupt. Für Sprachreisende mag das vielleicht sogar stimmen, lehnt sich doch das gesprochene Englisch der Iren näher an das geschriebene Englisch an, als das in Großbritannien der Fall ist. Und gerade mit den großen Unterschieden zwischen Schriftbild und Aussprache haben viele Studierende der englischen Sprache ihre Schwierigkeiten. Neben dem Englischen trifft man in Irland auch noch die irische Sprache an. Diese ist auch als das Gälisch bekannt. Während die Ursprünge der irischen Sprache im Dunkeln liegen, kann diese unbestritten als keltische Sprache bezeichnet werden. Im 4. Jahrhundert, so nimmt man an, war Irisch die alleinige Sprache auf der Insel. Heute zählt das Irische rund 1,6 Millionen Sprecher, von denen aber nur rund 70.000 die Sprache täglich verwenden. Straßenschilder, Gedenktafeln aber auch offizielle Dokumente wie Gesetzestexte werden auch heute noch in irischer Sprache veröffentlicht.

Irlands Reichtum an Geschichten und die Gabe der Iren Geschichten zu erzählen lässt sich auch an der Zahl der irischen Literaturnobelpreisträger nachweisen. Die kleine Insel hat im Laufe der Jahre nicht weniger als 4 Literaturnobelpreisträger hervorgebracht: William Butler Yeats (1923), George Bernhard Shaw (1925), Samuell Beckett (1969), Seamus Heaney (1995). Die Werke dieser großen Literaten in Originalsprache zu lesen ist das Ziel jener, die sich zum Englisch lernen nach Irland begeben.

Es lohnt sich also durchaus, sich mit dem „irischen“ Englisch auseinanderzusetzen. Und bei einem Sprachurlaub können Sie ja auch Sehenwürdigkeiten wie Blarney Castle, die Cliffs of Moher oder die Wicklow Mountains besuchen und geniessen, die Sprache verbessert sich durch die aktive Konversation mit Einheimischen auf jeden Fall.

Es gibt die verschiedensten Anbieter für Sprachreisen, z. B.:

– ESL, Schweiz; (Das Sprachen lernen im Ausland ist mit den Schweizern gut möglich, Organisation besteht schon länger, Erfahrung in der Organisation von Sprachreisen und Sprachaufenthalte )

– Kolumbus Sprachreisen

Übrigens: … Neben den sprachlichen Feinheiten werden auf Sprachreisen häufig auch irische Lebensweisen vermittelt. Die Iren sind ein gastfreundliches, fröhliches Volk, für das die Musik eine wichtige Rolle spielt. Bei einem Pint Guinness irische Musik in einem Pub zu genießen, auch das bietet ein Sprachaufenthalt in Irland. Wem sich die Gelegenheit bietet, der sollte unbedingt das „Puck Fair“ in Killorgan besuchen. Killorgan liegt im County Kerry und ist der Austragungsort des ältesten Festivals in Irland, welches im Jahr 1610 zum ersten Mal gefeiert wurde. Auch hier geht es wie so oft in Irland außergewöhnlich zu, es wird nämlich ein Ziegenbock zum König gekrönt…