Irland Urlaub Cork River Lee

Urlaub in Irland

Für einen Urlaub in Irland ist nur bedingt eine ausgiebige Planung notwendig. Es reicht vollkommen, die An- und Abreise zu buchen und für die erste Nacht eine Unterkunft zu finden. Irland kann man nicht an einem einzigen Ort erleben. Wer Dublin besucht hat, kennt noch lange nicht Irland oder „die Iren“. Am besten ist es, man fährt mit den Zügen oder den Bussen quer durch das Land, übernachtet in Privatunterkünften und geht in den Pubs der Orte essen. Auch Wanderungen durch das Land lohnen sich immer. Die Natur oder die Städte wie Limerick, Kilkenny oder Cork, lohnen immer einen Besuch. Irlands Natur hat für jeden etwas zu bieten. Die üppige Landschaft in der

 

Mitte des Landes mit ihren alten Burgen und Schlössern sind genauso sehenswert wie die Wicklow Mountains mit den kleinen Dörfern oder die Steilküsten im Westen. Für Irland muss man sich Zeit nehmen, um es in aller Ruhe genießen zu können.

Insgesamt hat Irland also vieles zu Bieten. Auch die kleinen Dörfer, abseits der Straße, sind einen Besuch wert. Hier erfährt man viel über die irische Seele der Menschen, ein Besuch in einem kleinen Pub macht aus eigentlich

Fremden schnell Freunde. In Irland sind die alten Schlösser und heiligen Stätten überall zu finden, egal ob man sich nach Tara oder nach Clonmacnoise begibt, ein Urlaub in Irland ist immer auch ein Urlaub mit der irischen Geschichte und den Mythen des Landes. Doch auch Städte wie Limerick, Heimat der gleichnamigen Lyrikform, oder Cork zeigen Facetten, die einen Urlaub in Irland zu etwas ganz besonderem machen.

Eine weitere Möglichkeit ist, Irland mit dem Hausboot zu erleben. Der Shannon und der Grand Canal können mit Schiffen befahren werden, die man problemlos mieten kann. Auf diese Art erlebt man Irland auf eine ganz besondere Weise. Wer lieber an Land bleiben möchte, kann auch im Pferdewagen, einem Tinker, durch das Land reisen. Diese immer seltener werdende Reisemöglichkeit ist eine sehr romantische und bedächtige Art, die Schönheiten Irlands kennen zu lernen.